Thriller "Hasenjagd" von Lars Kepler Band 6

Lars Kepler: Hasenjagd

Joona Linna sitzt bereits seit zwei Jahren im Hochsicherheitstrakt der JVA Kumla ein, als er zu einem heimlichen Treffen mit dem schwedischen Premierminister gebeten wird. Die Regierung benötigt dringend seine Hilfe. In einem wohlhabenden Stockholmer Viertel ist ein Mann bestialisch ermordet worden, vermutlich ein terroristischer Anschlag. Die Tat wird geheim gehalten. Kurz darauf geschieht ein weiterer Mord, nach ähnlich brutalem Muster: Beiden Opfern wurde vor ihrem quälend langsamen Tod ein Kinderlied vorgespielt …
Joona Linna und Saga Bauer sind gezwungen, unter höchster Geheimhaltungsstufe ermitteln, um den gnadenlosen Mörder aufzuhalten. Quelle

 

Der Thriller „Hasenjagd“ von Lars Kepler erschien im April 2017 beim Bastei Lübbe Verlag.

Die Joona Linna Reihe

Vor einiger Zeit lernte ich durch Zufall die Joona Linna-Reihe des Autorenduos Lars Kepler kennen. Seitdem bin ich ein großer Fan von den Thrillern um das Ermittlerduo Jonna Linna und Saga Bauer. Wie so häufig, stieg ich auch bei dieser Reihe quer ein und begann mit Band 4, „Der Sandmann“. Man kann also in diese Reihe auch quereinsteigen, da lediglich das Privatleben von Joona Linna sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Bände zieht. Die einzelnen Fälle sind in sich geschlossen.

Das Ermittlerduo

Gerade Joona Linna ist schlauer als es die Polizei erlaubt, was sich in dem aktuellen Thriller „Hasenjagd“ mal wieder zeigt. Während seine Kollegen noch nicht mal den Hauch einer Ahnung haben, wie sich das Verbrechen zugetragen hat, ist Joona dem Mörder schon auf den Fersen. Saga Bauer, die Partnerin von Joona Linna, steht ihm in keinster Weise nach. Saga hat Mut für zwei, stürzt sich in jede noch so große Gefahr und kämpft wie ein Löwe, nicht nur im Boxring. Mit ihrer ausgesprochenen Schönheit hat sie schon so manchem Mann den Kopf verdreht. Die beiden ergänzen sich einfach perfekt.

Mustread für alle, die es spannend mögen

Aber nicht nur das Ermittlerduo hat es mir angetan. Am besten an der Joona Linna-Reihe gefällt mir, dass die Bücher spannend bis zum Umfallen sind. Ich habe bisher bei jedem Thriller senkrecht im Bett gesessen und mich gegruselt. Das hat bisher keine andere Thriller-Reihe geschafft. Zarten Gemütern kann ich die Bücher deshalb leider nicht empfehlen, zumal „Hasenjagd“ noch dazu ziemlich blutig ist. Als einem Opfer bei vollem Bewusstsein der Bauch aufgeschnitten und der Darm rausgeholt wurde, hat sich auch mir kurz der Magen umgedreht. Wobei ich sagen muss, dass „Hasenjagd“ zwischen Seite 100 und 200 (ganz genau weiß ich die Stelle nicht mehr) ein kleines tief hat. Ca. 50 Seiten lang wird ein zusätzlicher Handlungsstrang eingeführt, mit dem ich erstmal nix anfangen konnte und mich ziemlich langweilte. Ab Seite 200 geht es aber richtig zur Sache und ich war wieder wach. 😉

Alles in allem ein sehr spannender Thriller, der mein Herz im wahrsten Sinne des Wortes höherschlagen ließ. Ich kann euch die Joona Linna-Reihe nur empfehlen. Wie gesagt, es ist auch möglich die Bücher unabhängig voneinander zu lesen – wenn euch das Privatleben des Ermittlers nicht interessiert.

„Hasenjagd“ von Lars Kepler
Bastei Lübbe
650 Seiten
ISBN: 978-3-404-17779-0
22.00 €

Foto: Bastei Lübbe

Hasenjagd bei Thalia
Hasenjagd bei Hugendubel
Hasenjagd bei Amazon

 

Rezensionen zu weiteren Thrillern von Lars Kepler findet ihr hier:

Lars Kepler: Flammenkinder (Band 3)
Lars Kepler: Der Sandmann (Band 4)
Lars Kepler: Ich jage dich (Band 5)